Wenn das AktMobCmp-Team von dem im Januar in Unterhaching stattfindenden Barcamp für “Aktive Mobilität im Alltag” berichtet, ist die Begeisterung fürs Thema immer sehr groß. Aber erstaunlich viele Leute wissen nicht, was ein Barcamp ist. Sie können sich nicht so recht vorstellen, welchen Sinn das macht und wie man eventuelle die Ergebnisse in konkrete Maßnahmen umsetzen kann.

Aber das ist nicht das Ziel eines Barcamps. Denn ein Barcamp lässt seinen Teilnehmern alle Freiheiten, hat kein explizites Ziel (außer dass es allen Spaß machen soll) und bringt trotzdem meistens wahnsinnig viel.

Um dies vermeintlichen ein wenig verständlich zu machen, habe ich in IF-Blog einen Artikel “Konferenz versus Unkonferenz” geschrieben.

Hier der Link. Viel Spaß beim Lesen und diskutieren.