Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/114713_71638/webseiten/actmobcmp/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5852

aebby_200_200Mein Name ist Eberhard Huber. Ich bin Familienvater, Wissenschaftler, Unternehmer, Projektleiter, Radfahrer und überzeugter Fußgänger. Auf dem Bild bin ich beim Wandern zu sehen, das passt besser zum Thema als ein offizielles Hochglanzbild. Als mich Roland vor einiger Zeit angesprochen hat, ob ich mitmachen würde gab es kein langes Zögern. Was mir an Aktiver Mobilität wichtig ist lässt sich leicht erklären:

Aktive Mobilität, das heißt die Fortbewegung mittels eigener Körperkraft ist mir seit meiner Jugend vertraut: Schulweg zu Fuß, in die weiterführende Schule mit dem Fahrrad, wandernd im Urlaub. Im Studium waren es Kombinationen von ÖNV und Fahrrad, die mich meist an Ort und Ziel brachten. In den Semesterferien habe ich Gebirge zu Fuß überquert. Insofern war es für mich immer selbstverständlich Alternativen zum Auto zu nutzen. Im Laufe der Jahre kam dann ein weltanschaulicher Unterbau hinzu. Angesichts der ersten Ölkrise entstand bei mir das Bewusstsein, dass Mobilität auf Basis fossiler Energieträger keine langfristige Lösung sein kann. Das globale Ölfördermaximum (peak oil) bestätigt mich in diesen Gedanken.

Was will ich mit #AktMob erreichen?

Ich bin nicht so naiv zu glauben, dass ein Ausruf “weg vom Auto, wir fahren alle Fahrrad” erfolgreich sein könnte. Zudem habe ich keine Lust auf ideologische Diskussionen und Grabenkämpfe. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, Mobilität lässt sich aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegdenken. Was sich allerdings denken lässt sind clevere Kombinationen von Verkehrsmitteln, die ganz bewusst mit Ansätzen, die eigene Körperkraft zu nutzen, zusammenspielen können. Dieses Denken, Austüfteln von Lösungen und die Initiierung von Umsetzungsprojekten lässt sich aber nicht im stillen Kämmerlein bewerkstelligen, wir brauchen Menschen, die sich gemeinsam auf einen längeren Weg machen.

Ich wünsche mir, dass mit der Initiative #AktMob ein kreatives und wirksames Netzwerk entsteht.